Kyoto-Perlen Ihr Perlenfachgeschäft in Mannheim
Kyoto-PerlenIhr Perlenfachgeschäft in Mannheim

Süßwasserzucht-Perlen

Biwa-Zuchtperlen

Während Akoya- und Keshi-Zuchtperlen an der japanischen Meeresküste gezüchtet werden, lebt im japanischen Biwa-See eine Perlmuschelart, die einen höchst romantischen Namen führt: die „Seeschmetterlingsmuschel“. Dieser Name ist natürlich schon als Hinweis auf die wundervollen Farben dieser Perlen zu lesen. Es sind zumeist kernlose Perlen von unregelmäßiger bis phantasievollster Form. Als Biwa-Zuchtperlen in den sechziger Jahren als Phantasie-Colliers in den Handel kamen, riefen sie eine ganz ähnliche Sensation hervor wie die Akoya-Zuchtperlen in den zwanziger Jahren. Aber anders als bei der Akoya ging es bei der Züchtung dieser Süßwasserperle um jenen Reichtum an Farben und Formen, den nur eine kernlose Perle entwickeln kann. Wohl mehr als jede andere Perle hat die Biwa die Mode im Zuchtperlschmuck beeinflußt und damit eine ganz neue Entwicklung eingeleitet. Der Trend zum Phantasiecollier aus verschiedenen Zuchtperlarten wäre ohne die Biwa und ihren eigenwilligen Charme nicht denkbar. Leider sind sie aufgrund der Umweltverschmutzung in letzter Zeit selten und damit verhältnismäßig teuer geworden und werden deshalb vielfach durch die China-Zuchtperlen ersetzt.